Wer braucht schon Mücken? Vortrag über Bedeutung und Bedrohung der Insektenfauna

Wer braucht schon Mücken?
Vortrag über Bedeutung und Bedrohung der Insektenfauna

von Dr. Andreas Segerer (Präsident der MEG) am Donnerstag 14.11.2019, 19:00 Uhr im HeideHaus, München-Freimann, Admiralbogen 77.

Der Begriff “Insektensterben” ist derzeit allgegenwärtig in den Medien. Was verbirgt sich dahinter? Wie kommt es zustande? Welche Auswirkungen hat es? Betrifft es mich überhaupt? Ist doch eigentlich gar nicht so schlimm, wenn es weniger lästige Plagegeister wie Mücken und Ameisen gibt… So denken nicht Wenige. In seinem Vortrag gibt Dr. Andreas Segerer Antworten auf diese Fragen. Der hauptamtliche Schmetterlingsforscher an der Zoologischen Staatssammlung München und Präsident der Münchner Entomologischen Gesellschaft (MEG), erläutert den Wert und die Bedeutung einer reichhaltigen Insektenfauna für die Natur – und damit auch für unser Leben. Er geht zudem darauf ein, wie das rasante Sterben aufgehalten werden kann und welche Möglichkeiten jeder Einzelne hat, zum Schutz und Erhalt der Insekten beizutragen. Im Anschluss an den Vortrag ist eine offene Frage- und Diskussionsrunde vorgesehen. Die Münchner Entomologische Gesellschaft e.V. wurde 1904 gegründet und zählt über 400 Mitglieder. Sie versteht sich als wissenschaftliche Gesellschaft, deren Aufgabe die Förderung der Insektenkunde in jeder geeigneten Form darstellt. Sie möchte Amateure und Spezialisten zusammenbringen und auch den Naturschutz fördern. Dr. Andreas Segerer hat sich in den letzten Jahren intensiv mit dem Verschwinden der Insekten auseinandergesetzt und 2018 ein Buch darüber veröffentlicht. Darin zeigt er Ursachen und Auswirkungen des Insektensterbens sowie Möglichkeiten der Schadensbegrenzung auf.

Veranstalter: Heideflächenverein Münchener Norden e.V. in Kooperation mit der Münchener Entomologischen Gesellschaft e.V.  und der VHS Neufahrn e.V.
Teilnehmer: maximal 60 Personen
Anmeldung: wir bitten um Anmeldung im HeideHaus, [email protected] oder Tel 089 / 46 223 273
Das HeideHaus befindet sich in München-Freimann, Admiralbogen 77, unmittelbar an der U-Bahnstation Fröttmaning (U 6), Ausgang Admiralbogen. Bitte kommen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Fahrrad oder zu Fuß, denn es ist keine direkte Zufahrt zum Gebäude möglich. Der Zugang zum Gebäude und den Schauflächen ist barrierefrei gestaltet (grob geschotterte Kieswege). Ein Behinderten-WC steht zur Verfügung. So erreichen Sie das HeideHaus mit dem Auto: A9 bis München Fröttmaning (P&R Parkhaus Werner-Heisenberg-Allee, kostenpflichtig), dann zu Fuß über die U-Bahnbrücke zum Ausgang Admiralbogen.